Musik vor der Haustür - Balkonkonzerte in Rahlstedt-Ost

Die Sängering Iva Curl und der Gitarrist Markus Baltensperger

In Corona-Zeiten sind Theater und Konzertsäle, Kneipen und Restaurants, Clubs und Kinos geschlossen. Die kulturelle Vielfalt hamburgs wird auch in Rahlstedt-Ost schmerzlich vermisst. Auf Initiative des Stadtteilbüros Rahlstedt-Ost kam die Kultur in Form von Live-Musik deshalb einfach vor die Haustüren, Fenster, Balkone und Terrassen der Nachbarinnen und Nachbarn in Rahlstedt-Ost.

Eine Sängerin, ein Sänger, eine Gitarre. Mehr brauchte es fast nicht, um eine Reihe von Balkonkonzerten in Innenhöfen in Rahlstedt-Ost auf die Beine zu stellen. Und die Rahlstedt-Oster waren begeistert! Für jeweils 30 Minuten spielten das Gesangs-Duo Iva Curl und Markus Baltensperger in 6 Rahlstedter Innenhöfen auf. Zu sanften Gitarrenklängen schwebten Hits von Nena, Eric Clapton, Ella Fitzgerald, Jan Delay oder Leonard Cohen zu den Nachbarinnen und Nachbarn hinauf, die es sich entweder auf ihren Balkonen oder Terrassen, auf Bänken im Innenhof oder mit einem Stuhl oder einer Decke auf der Wiese vor ihren Häusern gemütlich machten.

Die Musik unterhielt, aber machte auch gleichzeitig Hoffnung und sollte den Menschen in Rahlstedt-Ost zudem ein wenig Kraft geben in dieser besonderen und herausfordernden Zeit. Iva Curl und Markus Baltensperger gelang es wunderbar, eine einmalige gemütliche und auch besinnliche Stimmung in den Innenhöfen zu kreieren.

Die Begeisterung der Zuschauenden war dementsprechend groß und wurde mit kräftigem Applaus zum Ausdruck gebracht.

Organisiert und finanziert wurden die Balkonkonzerte durch das Stadtteilbüro Rahlstedt-Ost aus Mitteln der Integrierten Stadtteilentwicklung. Die Konzerte fanden mit Unterstützung der Hamburg-Rahlstedter Baugenossenschaft, der Wohnungsgenossenschaft von 1904, der Schiffzimmerer Genossenschaft und PORTUS Immobilienverwaltung statt.

Weitere Impressionen von den Balkonkonzerten gibt es auf der Facebookseite des Stadtteilbüros

Zurück